Computern, Werkeln, Basteln …

Eine Zusammenfassung diverser weiterer November-Aktivitäten von Sieglinde Reinhard

In der ersten Woche waren wir zu dritt im MMH: Michael Roth hat einen Computerkurs gehalten, Hans-Jürgen Reinhard war in der Holzwerkstatt und Sieglinde Reinhard hat gebastelt und gehäkelt.

Am Computerkurs haben die Schüler der Secondary School aus dem MMH und den medizinischen Patenschaften teilgenommen. Dabei wurde Hardware erläutert und Software-Programme wurden geübt.

Am Nachmittag hat Michael Roth Spiel und Sport angeleitet, u.a. bei einem Besuch der drei Kilometer entfernten Tumaini School.

Hans-Jürgen Reinhards Team hat zwei weitere Picknick-Bänke gebaut, eine für das MMH und eine für die JKR. Für den Aktivity-Raum wurde eine Schrank-Vitrine gebaut, in der die Kinder künftig ihre Bastel- und Wollarbeiten ausstellen werden. Für den Materialraum wurde ein weiteres Regal gebaut. Wie üblich wurden an den Strickrahmen sowie den vorhanden Spielen vielfältige Reparatur-Arbeiten durchgeführt, bei denen auch die kleineren Kinder sehr gut helfen konnten und wollten. Neu gebaut wurde ein Bohnensack-Wurfspiel, das sehr schnell und begeistert in Beschlag genommen wurde.

Das Basteln stand dieses Mal passend zur Jahreszeit im Herstellen von Weihnachtskarten und –Dekorationen in verschiedenen Techniken.

Eine Gruppe von Kindern hat sich auf das Zeichnen verlegt und teilweise sehr beeindruckende Bilder erstellt.

Außerdem wurde wieder viel mit Wolle gearbeitet. So wurden z.B. neue Muster für Mützen und Schals probiert. Sehr wertvoll war dabei eine umfassende Wollspende aus den USA mit besonderer Wolle für schöne Karo-Diagonalmuster. Auf Initiative von Rehema, einer der lokalen Sozialarbeiterinnen, werden seit einiger Zeit schöne Teppiche auf Stramin geknüpft. Erstmalig wurde begonnen, das Häkeln von Socken auszuprobieren. Da diese vor allem für die kalten Tage im Juli und August sehr gefragt sein werden, werden wir damit im neuen Jahr weitermachen.

Ein weiteres Highlight für die Kinder der Klassen 5 bis Form 1 (=entspricht Klassenstufe 9) war der Besuch der Mlango-Farm, die von einer Holländerin und einem Kenianer geführt wird. Nach dem Ablaufen des weitläufigen Areals durften Tiere mit gesammeltem Grün gefüttert werden. In einem Quiz wurden die Kinder anschließend nach dem Inhalt von Informationstafeln zu Umweltthemen gefragt. Zum Lunch gab es neben selbst gemachten Pommes-Frites gemischten grünen Salat, den viele der Kinder in dieser Form bisher nicht kannten. Danach wurde gemeinsam Rhabarberkompott gekocht und zum Nachtisch gegessen. Auch dieser Geschmack war für alle sehr ungewohnt. Den Abschluss bildete dann das Einpflanzen einer eigenen Pflanze, die die Kinder zusammen mit einer Tüte Sonnenblumensamen nach Haus mitnehmen konnten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s