Loslassen ist nicht so einfach

MMH Form 4 Graduation Feier und Re-Integration im Dezember 2017

„Loslassen ist nicht so einfach“ – und das für beide Seiten.
Nach teilweise 12 bis 15 Jahren Leben im MMH durften und mussten wir unsere 12 „Form 4 Jugendlichen“ am 7. Dezember 2017 verabschieden und auf den Weg in ihren neuen Lebensabschnitt begleiten.

Wer in den Tagen vor der Graduation Feier „unsere Form 4 Jugendlichen“ intensiver im MMH beobachtet hatte, der konnte sicherlich das Hin- und Hergerissen Sein deutlich spüren. Vorfreude auf mehr Selbständigkeit und neue Anreize im JKR Umfeld, aber auch Unsicherheit, wie alles werden wird.

Wir hatten bereits seit Ende 2016 gemeinsam mit dem JKR Team und den Alumni damit begonnen, der Form 4 Orientierungshilfe zu geben, was sie nach dem MMH erwartet, welche Chancen sich mit dem JKR für sie ergeben werden, aber auch welche Verantwortung von ihnen schrittweise übernommen werden muss. Doch nun kam, kommt für sie der große Schritt.

Die Tage vor der Graduation Feier konnten sowohl Hidden Gem als auch James, Kerstin und ich nutzen, um viele Gespräche mit den Form 4 zu führen.

„The time after MMH?“
“What influence does my environment have?”
“What motivates me in my life?”,
“Which talents, skills do I need to develop
to suit my aspirations and my destiny?”

Eindrucksvoll war hierbei, wie sich die Jugendlichen Schritt für Schritt öffneten. Dies sicherlich auch dank der erfahrenen Hidden Gem Coaches und deren Einfühlungsvermögen.

Nun kam der Tag der Graduation Feier und das Wetter spielte mit. Die große Zeremonie fand im Garten statt und wie kann man es beschreiben: die Kenianer haben etwas Besonderes in ihren Genen, aus solchen Zeremonien ein lebendiges, freudiges Miteinander zu gestalten. Da wurde getanzt, gesungen und das Alter spielt dabei keine Rolle. Das sind die Momente, wo Mother Grace mit ihrer Musikbegeisterung und ihrem Talent Schwung in die Runde bringt, Mother Leah in einer beeindruckenden Rede, weise Ratschläge an die jungen Erwachsenen gibt und Mother Mary ihre Freude darüber ausdrückt, wenn „ehemalige MMH Kinder“ zurück ins MMH kommen, um an einem der Workshops oder an einer Veranstaltung teil zu nehmen. Das macht einfach Freude.

Die Form 4 hatte sich eine schöne Geste einfallen lassen und bereits im August gemeinsam mit Daniel und Moses damit begonnen, kleine Tische, Hocker, Bilderrahmen für das JKR als ihr Willkommens-Geschenk zu schreinern. Die Übergabe dieser Präsente an das JKR Team war eine gelungene Überraschung.

Für mich persönlich besonders eindrucksvoll war der Moment, wo Eunice, Esther, die beiden Margaret, Milkah, Stephen und James für die Form 4 nach vorne traten und jeder eine andere Zielgruppe der MMH Mitarbeiter ansprach und sich für die jahrelange Betreuung bedankten. Hut ab!

Eine weitere Geste war es seitens des JKR Teams dann, die „Form 4 Jugendlichen“ symbolisch vom MMH zu übernehmen und als neue „JKR-ler“ zu begrüßen.

Es war eine gelungene Feier, die in Erinnerung bleiben wird.

Am Folgetag startete dann die verbindliche, formelle Re-Integration der Jugendlichen in das Umfeld ihrer Guardians. Es ist ein rein rechtlicher Interimsschritt, der nachdenklich macht. Es wird dabei das Ziel verfolgt, den Zusammenhalt, das „Band“ zur Ursprungsfamilie zu erhalten.
Es wird nun darauf ankommen, dass es den Jugendlichen mit Hilfe des JKR Teams gelingt, langfristig ihren Weg zu finden, eine gute Ausbildung zu durchlaufen und den Schritt in die Selbständigkeit und Eigenverantwortung zu finden.

Damit dies in Zukunft noch besser gelingt, müssen wir wohl im MMH mit unserem „Educational Program“ noch früher ansetzen. Es spricht (außer dem finanziellen Aufwand) nichts dagegen, altersgerechte Workshops im Bereich der Persönlichkeit Entwicklung bereits ab Class 7, 8 zu starten.

Wir wünschen unseren aktuellen Graduates 2017 alles erdenklich Gute und sind positiv gestimmt, dass das JKR Team sie auf ihrem Weg engagiert und kompetent begleiten wird.

Möge Gott euer Copilot sein!

Liebe Grüße euer ChiCa Team
Dezember 2017
(Bericht von Kerstin Wientzek und Peter Krawczyk)

(Erstmalig hat auch ein Lehrgang ein so genanntes „Graduates-Book“ erstellt, welches wir hier in einer Online Version für Sie bereitgestellt haben:

Advertisements

Ein Gedanke zu „Loslassen ist nicht so einfach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s