November-Camp: Knitting Classes

Bericht November-Ferien-Camp – dritte Woche bis 23.11.17
Von Sieglinde Reinhard

Da in diesem Jahr die Ferien bedingt durch die Wahlen außergewöhnlich lang sind, haben wir unser Camp-Workshop-Angebot bis zum 23.11. fortsetzen können. In dieser dritten und letzten Woche wurden vormittags unter der Überschrift „Color, Cut and Glue“ mit den jüngeren Kindern verschiedene Weihnachtsdekorationen gebastelt, wobei Mal- und Schnitt-Techniken geübt wurden. Es wurden Weihnachtskugeln aus drei bemalten und miteinander geflochtenen Papier-Streifen gebastelt und Weihnachtsbäume auf unterschiedliche Art bemalt und beklebt. Den jüngsten Kindern wurde die „Frottage“-Technik gezeigt, also das Durchpausen von Untergrundstrukturen, während die älteren Kindern je ein eigenes kleines Weihnachtsbaum-Puzzle gezeichnet, geschnitten und geklebt haben. Um die Aufmerksamkeit zu schulen, gab es Bilder, bei denen ein spiegelverkehrt gezeichnetes Motiv zu finden und anders auszumalen war. Mit den größeren Kindern wurden mehrere verschiedene Sternmotive gemalt und gebastelt. Zwischendurch wurden einfache Papierketten gebastelt und mit großer Begeisterung einfache Körbe aus Papier gefaltet.
Die Mehrzahl der Bilder wurde nach dem Ausschneiden entweder auf ein Poster geklebt oder sie wurden mit einem Faden zum Aufhängen versehen. Auf diese Art sind viele kleine „Kunstwerke“ entstanden, von denen eine kleine Auswahl in die Kirche zum Schmücken des Weihnachtsbaums zur Seite gelegt wurde. Alle anderen Bilder schmücken jetzt den neuen Aktivity-Raum – dank einer Aufhänge-Vorrichtung, die von Daniel Macharia und Moses Mbugua an der Decke angebracht wurde.
Die Nachmittage waren entweder für Spiel und Sport zur weitgehend freien Verfügung oder sie wurden in „Knitting Classes“ eifrig für Strick-, Web- und Häkelaktivitäten genutzt. Dabei haben viele der Vor- und Grundschulkinder zum ersten Mal die Strickrahmen benutzt und sich sehr über ihren eigenen ersten, selbstgemachten Schal gefreut. Bei den Jugendlichen ist ein neuer Mustervorschlag mit einer kombinierten Häkel- und Webtechnik so begeistert angenommen worden, dass am Ende das Material dafür knapp wurde und einige auf das nächste Mal vertröstet werden mussten. Darüber hinaus wurden wieder etliche Mützen gehäkelt und es wurden die immer noch sehr beliebten Matten gewebt, wobei auch hier ein neues Muster erstmalig genutzt wurde.
Schön war es auch, zu sehen, dass die im August eingeführte Idee der Nagelbilder sehr intensiv und ideenreich weitergeführt wurde.
Die Bilder-Auswahl gibt einen Eindruck der Aktivitäten und Ergebnisse wieder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s