November-Camp: Basteln mit „den Kleinen“

November Workhop für die Kleinen des MMH – 04.11.-11.11.2017
Von Heike Sponholz

In der ersten Novemberwoche begannen die Schulferien der Kinder und die im April begonnenen Workshops konnten fortgesetzt werden.
Der Höhepunkt der Woche für die Kinder war allerdings ein Ausflug in das Sheldrick Wildlife Trust, eine Aufzuchtstation in Nairobi für junge verwaiste Elefanten. Die zurzeit 40 kleineren Kinder des MMH waren eingeladen zu diesem Ausflug und entsprechend aufgeregt. Morgens früh startete die eineinhalbstündige Busfahrt quer durch Nairobi, damit wir pünktlich zur Fütterung um 11:00 Uhr vor Ort waren. Das Staunen war groß, als die ersten kleinen Elefanten zu sehen waren und auf die Kinder zukamen. Sie wurden von Pflegern mit übergroßen Milchflaschen gefüttert. Einzelne Tiere wurden an die Kinder herangeführt und sie konnten die Elefanten berühren. Manche Kinder traten ehrfurchtsvoll zurück und trauten sich nicht, die Tiere anzufassen. Bei der Rückfahrt gab es dann viel Aufregendes zu erzählen.
Am folgenden Tag bastelten wir, passend zu dem Ausflug, kleine Elefanten aus Tonpapier mit beweglichen Rüsseln. Die erfolgreichen Modelle wurden zu einem Wandfries zusammengeführt und zieren eine Wand der Common Hall.
Bei den Aprilworkshops war aufgefallen, dass einige Kinder nicht so geschickt mit Scheren umgehen konnten. Das Schneiden einer geraden Linie gelang ganz gut, aber eine Rundung, Zacken oder eine Spirale zu schneiden, war eine Herausforderung für viele. Aus diesem Grund bestand einer der November Workshops darin, Spiralen zu schneiden, um diese Fertigkeit zu üben. Die erfolgreichen Ergebnisse konnten sich sehen lassen, sodass am nächsten Tag eine schöne Dekoration hergestellt werden konnte. Es wurden Katzenmodelle aufgemalt, ausgeschnitten, dann ausgestaltet und mit Ringelschwänzen verziert. Die unterschiedlichen Ergebnisse wurden danach dekorativ an einem hängenden Ast befestigt.
Im Laufe der Woche wurden weitere Workshops angeboten bei denen genaues Arbeiten wie Falten, Schneiden oder auch Papierknüllen geübt wurde. Es wurden Kopfbedeckungen, wie z. B. verzierte Papierhüte aus Zeitungen, Schildkappen, Piraten- und Prinzessinenmasken herstellt, sowie Gleitflieger gefaltet und Papierbälle zum Spielen gebastelt. Auch ein Workshop mit stehenden Löwen, die einen beweglichen Kopf und Schwanz hatten zum Spielen, machte den Kindern sehr viel Spaß.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s