Das MMH-Summercamp 2016 – ein kleiner Rückblick

Von Kerstin Wientzek und dem ChiCa-Team

Im diesjährigen Summercamp freute es uns besonders, Gäste aus dem Selbsthilfeprojekt „Msumarini“ von der kenianischen Küste begrüßen zu dürfen. Die vier Jugendlichen und zwei Erwachsenen unterstützten die Workshop Teams.
Traditionell endet die Summercamp-Woche mit dem „Presentation Day“. Am 20. August haben die MMH-Kinder und Jugendlichen die Ergebnisse der verschiedenen Workshops vorgestellt. Die Präsentation fand in der MMH-Common-Hall statt, und es waren mehr als 100 Personen anwesend. Das knapp 3 stündige Programm war sehr abwechslungsreich. Begonnen haben wir mit unserem Summercamp-Dance und einem Gebet von Charity, der Nachfolgerin von Paula. Charles, Senior Social Worker, hat durch das Programm geführt.
Insgesamt fanden 9 Workshops statt. Die unterschiedlichen Themen und Inhalte der Workshops reichten von handwerklichen Tätigkeiten wie Schreinerarbeiten und Elektrotechnik über eine Vielzahl von Bastelangeboten bis hin zum Stricken, Batiken und Nähen. Der derzeitigen Form 3 (3.Jahr der Secondary School) wurde das Grundwissen für die spätere Berufsausbildung vermittelt.
Ein Erste Hilfe Kurs an dem die MMH-Mothers und die Sozialarbeiter aus der John Kaheni Residence teilnahmen, rundete unser diesjähriges Workshop-Angebot ab.
Wie immer war das Highlight der Woche der Ausflugstag, dessen Ziele altersgerecht gestaltet waren. Die jüngeren Kinder vergnügten sich in einem Freizeitpark beim Karussell fahren, auf der Hüpfburg und beim Schwimmen. Für die Älteren wurde ein Wanderausflug in die Ngong Hills mit anschließendem Picknick organisiert.
Die Form 3 Schüler besuchten mit ihren Teamleitern einen Fahrzeughändler, dessen Schwerpunkt Schadensregulierungen sind. Mit vielen neuen Eindrücken kamen sie gegen Abend zurück ins MMH. Fester Bestandteil der Summercamp-Woche
sind auch das Barbecue und die Movie-Night mit Popcorn und Tee.
Die Schüler der MMH Abschlussklasse nahmen am Summercamp nicht teil. Stattdessen erhielten sie ein zweiwöchiges Vorbereitungsseminar, um sie für die Abschlussprüfung im November fit zu machen.
An den Nachmittagen fand für die Größeren eine Vielzahl von sportlichen Aktivitäten in der Nachbarschule statt, unter anderem Schwimmen. Die Kleineren vergnügten sich beim Sackhüpfen und Geschicklichkeitsspielen auf dem Gelände des MMH.
Da auch die jüngeren MMH-Kinder gerne schwimmen lernen möchten, freuen wir uns über Schwimmflügel-Spenden für
Kinder im Grundschulalter. Des Weiteren besteht Bedarf an Makramee Garn, denn im MMH werden ganzjährig Knüpf– und Webworkshops angeboten.
Wir danken Ihnen auch in diesem Jahr für Ihre wertvolle Unterstützung. Sie ermöglicht den Kindern und Jugendlichen die
Teilnahme an zahlreichen kleinen Projekten, die den Schul- und Heimalltag abwechslungsreicher gestalten.
Informationen rund um die Aktivitäten im Mothers‘ Mercy Home finden Sie hier bei uns oder auch auf
http://www.cargohumancare.de

Advertisements

Ein Gedanke zu „Das MMH-Summercamp 2016 – ein kleiner Rückblick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s