Summercamp 2014 – Workshop „Crafting Part 1“

Mother Leah, Teacher Hildah und Kerstin
Der Batik Workshop vom letzten Jahr fand viele Anhänger, sodass Mother Leah und ich beschlossen hatten, auch in diesem Jahr einen Tag dafür einzuplanen. Mit einer Auftragsarbeit aus Deutschland – ein Set Bettwäsche zu batiken – starteten wir. Die Herausforderung bestand darin, den Bettbezug und das Kopfkissen mit dem gleichen Muster = „Pattern“ zu versehen. Das war unser Anspruch! Unter Anleitung von Mother Leah und Nählehrerin Hildah gelang es den Kindern, zunächst durch gleichmäßiges abbinden der Stoffbahnen, die Grundlage für das Muster zu geben. Danach wurden beide Teile in einen 10l Eimer mit heißem Wasser eingetaucht, indem sich das dunkelblaue Batikpulver zwischenzeitlich aufgelöst hatte. Unter gleichmäßigem Umrühren begann nun der Färbeprozess. Er dauert, je nachdem wie intensiv die Farbgebung sein soll, zwischen 10- 20 Minuten. Abschließend werden die Stoffe in kaltem Wasser unter Zusatz von hellem Essig solange ausgespült, bis das Wasser klar ist. Zum Schluss kam das Werk auf die Wäscheleine und wurde von vielen bestaunt.

Die Kinder und Jugendlichen im MMH zeichnen und malen sehr gerne. Sie brauchen keine Vorlagen oder Schablonen sondern lassen ihrer Phantasie freien Lauf. Zunächst hatten wir überlegt, Blumentöpfe aus Ton mit Stoffresten und Farbe zu gestalten und diese im MMH Souvenirshop zu verkaufen. Im Vorfeld des Summercamps, hat sich Mother Leah über die Preise von einfachen Tonblumentöpfen informiert. Sie sind im Verhältnis zu anderem Material sehr teuer, da es zum Großteil Importware ist. Daher setzten wir die nächste Idee um und besorgten schlichte weiße Dessertteller, Tassen, Schüsseln aus weißer Keramik um diese mit Porzellanmalfarben zu verschönern. Für die größeren Kinder besorgten wir Porzellan- Farben auf Wasserbasis in kleinen Gläsern und Acrylpinsel von unterschiedlicher Stärke. Die kleineren Kinder kamen mit Porzellan-Malstiften zunächst besser zurecht. Diese werden wie Filzstifte gehandhabt, sind lösungsmittelfrei und geruchsneutral. Die Farbpalette hat die 14 TeilnehmerInnen des Workshops am meisten beeindruckt. Damit jede/r einmal die jeweilige Lieblings Farbe für „sein Werk“ benutzen konnte, bildeten die Kinder kleine Teams und rotierten untereinander. Die Jüngeren erhielten Unterstützung von den Älteren, die ihnen bei der Pinselführung halfen oder den Keramikbecher auf der richtigen Höhe hielten, damit bspw. eine Bordüre fertig gestaltet werden konnte. Mother Leah und Teacher Hildah wussten genau, an welcher Stelle ihr Wissen und ihre praktische Anleitung benötigt wurden. Sie gaben dies weiter – überließen es aber den Kindern, ihr Werk selbständig fertig zu bringen.
Mit einem besonderen Ereignis endete das MMH Summercamp. Am „Presentation Day“ wurden die wunderschön gefertigten Sachen aus allen Workshops vorgestellt. Aber nicht nur das: wir, das MMH- und das CHC Team hießen die 14 Neuankömmlinge im Mothers‘ Mercy Home herzlich willkommen. Teilgenommen an dieser Zeremonie haben auch unsere AbgangsschülerInnen des Jahrgangs 2013, die auf diese Weise ihre Verbundenheit zum MMH bekundeten.
Auch das 5. MMH Summercamp verdankt seinen Erfolg ALLEN Mitarbeitern des MMH. A Sante Sana!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s