Summercamp 2013 – Workshop „Woodies“

Von Hans-Jürgen Reinhard und Jörg Heiland

Für diesen Holzworkshop im Rahmen des Summercamps 2013 habe ich mir vorgenommen, wieder praktische und im MMH benutzbare Dinge herzustellen.

  • Kleine stapelbare Dreieckstische, die auch als Hocker zu benutzen sind.
  • Handtuch-Trockenständer, welche die Kinder benutzen können, um ihre feuchten Handtücher nicht mehr über ihren Bettgestellen zum trocknen aufzuhängen
  • Webrahmen, um mit T-Shirt-Streifen zu weben. Die Webrahmen sollten dann möglichst schon von Sieglinde in ihrem Workshop benutzbar sein

Meine Gruppe bestand diesmal aus 8 jugendlichen „Holzneulingen“, darunter 2 Mädchen. “Na ja, 2 Mädchen und Holzarbeiten?“, dachte ich. Um es vorweg zu nehmen, Veronika und Charity waren die fleißigsten und interessiertesten der Gruppe. Sie kamen sogar an den Nachmittagen, um weiter zu arbeiten, obwohl es andere attraktive Freizeitangebote gab.
Bedingt durch die beschränkten Flugkapazitäten sind Sieglinde und ich bereits am 12.8. angereist. Diesen Vorlauf haben wir aber auch benötigt. Einmal um eine Art Inventur zu machen, um festzustellen, was noch vor Ort zu beschaffen ist und den Zustand der Holzwerkstatt zu überprüfen. Das war tatsächlich dringend nötig. Die vor 2 Jahren aus Sicherheitsgründen eingebaute zweite Tür war mit einem 1,50 m hohem Altholzstapel (das Holz der inzwischen ersetzten Kleiderschränke) zugestellt. Warum lag das Holz da? „Wir müssen erst Hans fragen, ob er das noch verwenden kann bevor es an andere interessierte in der Gemeinde vergeben werden kann“, war die Antwort. Wir hatten dafür keine Verwendung, also haben wir dann erst einmal fast einen Tag lang zentnerweise Altholz aus der Werkstatt getragen.
Aber ich benötigte auch Vorlaufzeit um 2 Webrahmen fertigzustellen, damit sie in Sieglindes Workshop benutzbar waren. Spontan haben mir dabei einige Kinder geholfen, die nicht Teilnehmer des kommenden Holzworkshops waren. Sie mussten dabei lernen, mit einem Dübelwerkzeug umzugehen. In der Summercampwoche kamen am Nachmittag spontan Moses und Paul (Teilnehmer des Bücherregalbauteams vom Okt. 2010) dazu. Moses entdeckte dabei die von mir mitgebrachte Schleifscheibe, die ich besorgt habe, um abgebrochene Bohrer wieder benutzbar zu machen. Er kam dann mit einem Stapel Messer aus der Küche, um diese zu schärfen. Im „Hofladen“ steht inzwischen ein Holzregal, welches Moses und andere Woodies im Laufe des Jahres gebaut haben. Das macht dann Freude, zu sehen, dass die Holzwerkstatt so gut angenommen wird. Wir haben dann noch das alte eiserne und kaputte Untergestell der Tischtennisplatte entsorgt, vom Schreiner David 3 stabile Böcke als neues Untergestell herstellen lassen, sodass die Tischtennisplatte nun auch wieder benutzbar ist.
Nach einer arbeitsreichen Woche konnten dann in der Abschlussveranstaltung 2 Webrahmen, 2 Tische und 2 Trockenständer präsentiert werden. Sieglinde hatte 4 Wochen vor Beginn des Summercamps in Nairobi ausreichend Holz eingekauft, so dass jeweils 3 weitere Teile hergestellt werden könnten; spätestens bei einem nächsten Besuch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s